Festliches Risotto mit Hummer und Rosenkohllaub

Herbstlicher Fischeintopf
18. Oktober 2018
Gebeizter Saibling mit Apfel-Sellerie-Salat
14. Dezember 2018

Zutaten

  • 1-2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl zum Anrösten
  • 100 g Arborio-Reis
  • 500 ml + 1 EL Weißwein
  • 100 ml warmer Fischfond
  • 100 ml Krustentierfond
  • 1 TL Salz
  • 80 g Butter
  • 40 g geriebener Parmigiano Reggiano
  • Saft von ½ Limette
  • 1 lebender Hummer
  • 100 g Rosenkohl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Schalotten und Knoblauch sehr fein hacken. Olivenöl in einen Topf geben, sodass der Boden gut bedeckt ist. Schalotten und Knoblauch darin anrösten, Reis hinzugeben und glasig anschwitzen. Mit 500 ml Weißwein ablöschen und auf 1/3 reduzieren lassen. Sobald der Reis die Brühe aufgenommen hat, immer wieder Fisch- und Krustentierfond unter ständigem Rühren aufgießen. So bei schwacher Hitze gar köcheln. Der Risotto sollte gar, jedoch knackig und bissfest sein. Vor dem Servieren mit 30 g Butter und dem Parmigiano verfeinern. Mit Limettensaft abschmecken. Den lebenden Hummer in siedendem, leicht gesalzenem Wasser 4 Minuten kochen, herausnehmen und in einer Schüssel mit Eiswasser mehrere Minuten abschrecken. Den Kopf vom Körper trennen und den Schwanz aufbrechen. Scheren und Gelenke mit einem großen Messer aufknacken. Das Fleisch abspülen, trocken tupfen und in einer Pfanne mit 30 g Butter und 2 EL Olivenöl anbraten. Vom Rosenkohl die äußeren Blätter entfernen. Die schönen Blätter bis zum zarten Herz abpellen und in 20 g Butter etwa 2 Minuten glasieren. Mit 1 EL Weißwein ablöschen, einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses Rezept erhalten Sie direkt bei uns im Laden auch als praktische Rezept-Postkarte.